Neues Image

Veränderung muss manchmal sein

Neues Image Marcus Fröhner

Ich bin gern offen mit den Menschen, die sich für meine Arbeit interessieren. Deshalb schreibe ich Euch auch gern Geschichten über alles, was rundherum geschieht. Einige haben es sicher schon bemerkt, Auralumina (das alte Image) gibt es nicht mehr und dafür gibt es gute Gründe. Ein Image muss sich gut anfühlen, vor Allem für sich selbst. Das tat es irgendwie nie. Es entstand damals aus einer Laune zwei Dinge zu verbinden, die für mich wichtig sind in der Art meiner Fotografie. Für mich war es immer wichtig das Wesen, das Leuchten nach außen und somit die Aura eines Menschen heraus zu kitzeln und festzuhalten. Was jeder Fotograf dafür braucht ist Licht, und dies fügte sich mit dem Leuchten „Lumen“ hervorragend aneinander. Einmal ordentlich durchgewürfelt und der Name Auralumina stand für meine Bilder.

Der Name ist Geschichte, die Hintergründe werden bleiben. Immerhin macht dies aus, was mir immer wieder über meine Bilder berichtet wird und ist zugleich mein Antrieb und meine Leidenschaft. Ab jetzt stehe ich mit meinem eigenen Namen für meine Arbeiten und habe auch ein wenig am Stil gefeilt. Dass all dies sich so entwickelt hat, habe ich nicht nur meiner monatelangen, nächtlichen Unnachgiebigkeit zu verdanken. Einige von Euch haben mich dabei sehr unterstützt. Namen, wie bei einer Oscar-Verleiung, brauche ich gar nicht nennen, ich glaube ihr wisst, wer gemeint ist. Ich danke Euch für Eure Meinungen, Eure Motivation, deren Ausdauer und auch für die Ar***tritte, die ab und an nötig waren.

Viele Ideen sind noch im Hinterstübchen und Projekte warten nur darauf umgesetzt zu werden. Ihr könnt gern auf mich zukommen und mit mir zusammen an einer wirklich beseelten Fotografie und Bildern arbeiten. Ich freue mich über Meinungen, Anregungen und neue Gesichter, schreibt mir einfach.